Audes

Audes ST 3000

Audiolab8300-1Audiolab8300-4

 

Die Verwendung des ST-3000 mit allen AV-Geräten, einschließlich Halbleiter- und Röhrengeräten, verbessert die Qualität der Tonwiedergabe. Die signifikantesten Ergebnisse werden erzielt, wenn der Power Conditioner mit Leistungsverstärkern verwendet wird. Bei hochdynamischen Teilen einer Audiospur (zB Tutti Fortissimo eines vollen Symphonieorchesters, Klänge großer ethnischer Trommeln, Bassparts experimenteller elektronischer Musik, Cinematic SFX) muss ein leistungsstarker Verstärker erhebliche Stromstöße aus einem Netzteil ziehen, die erreichen Größen von 50–100 A, während die Spannungsniveaus ohne Einbrüche gehalten werden. Eine gewöhnliche Haushaltssteckdose, die über lange elektrische Kabel an eine Verteilertafel angeschlossen ist, kann aufgrund der relativ hohen Ausgangsimpedanz solche Stromstärken nicht liefern. Der ST-3000 hat einen DC-Ausgangswiderstand von 0,4 Ω und kann daher problemlos hohe Stromstöße liefern, ohne Spannungseinbrüche zu erleiden. Dies wird erreicht, indem ein Transformator mit einem sehr großen Kern verwendet wird und dieser mit einer minimalen Induktivität arbeitet. Dadurch wird die Reaktionszeit eines Leistungsverstärkers auf ein sich änderndes Audiosignal verkürzt, was der Wiedergabe von Transienten, insbesondere in niedrigeren Frequenzbändern, zugute kommt. Ein Audiowiedergabesystem weist einen größeren Dynamikbereich auf, was zu realistischer klingenden Musikinstrumenten und filmischen SFX führt.

Audes ST 1500

Audiolab8300-5Audiolab8300-6Audiolab8300-7

Ein weiteres Problem bei der Stromversorgung hochwertiger Geräte sind Geräusche in elektrischen Netzen. Sie treten auf, wenn Schalter und Steuerungen von Elektromotoren, Dimmern und normaler Beleuchtung sowie Schaltnetzteile moderner AV-Geräte in der Nähe verwendet werden. Hochwertige CEE 7/3 Steckdosen sind galvanisch von einem externen Stromnetz getrennt. Der Transformator ist mit einer zuverlässigen elektrostatischen Abschirmung ausgestattet. Eintreffenden elektrischen Störungen wird durch ein gegenseitiges Auslöschungsprinzip entgegengewirkt. Die Sekundärwicklung des Transformators ist in zwei Hälften geteilt und besitzt einen künstlichen Mittelabgriff, der mit den Erdungsklemmen jeder Steckdose verbunden ist. Der ST-1500 Transformator wurde als Tiefpassfilter mit einer Grenzfrequenz bei 800 Hz entwickelt, da alle elektrischen Netzstörungen bei viel höheren Frequenzen auftreten. Zweitens wird der Filtereffekt durch die Eigeninduktivität eines sehr großen Kerns verursacht, wodurch sich der magnetische Fluss bei einer vorübergehenden Störung nicht sofort ändern kann. Alle oben genannten technischen Aspekte ermöglichen es, elektrische Netzwerkgeräusche fast vollständig zu entfernen, wodurch eine zuverlässige Stromversorgung von Audiogeräten hoher Qualität gewährleistet wird.

 

Beim ersten Einschalten des Power Conditioners wird der Transformator während der Magnetisierung des Transformatorkerns mit einem Einschaltstrom von ca. 20 A beaufschlagt. Dadurch wird ein Sanftanlauf in den Power Conditioner implementiert. Ein spezieller Ballastwiderstand begrenzt den Stromstoß, sodass andere elektrische Betriebsmittel, die an das gleiche Stromnetz angeschlossen sind, unbeeinflusst bleiben.

Audes

Im Jahr 1935 beschloss eine Gruppe von Enthusiasten, die Produktion von Radioempfängern in Estland aufzubauen. Die Beccery-Werft, die zu dieser Zeit praktisch inaktiv war, mietete ihr Gebäude in der Kopli 80 (heute Marati 4). In Tallinn, Estland, wurde eine Produktionsstätte für Funkempfänger eröffnet. Damals hieß die Fabrik noch RET (Raadio-Elektrotehnika Tehas).

1992 wurde Estland in Audes („Audio from Estonia“) umbenannt.

1993 gründete Audes eine eigene Produktion von Lautsprecherboxen. Ursprünglich wurden die Gehäuse aus Spanplatten hergestellt. Das erste Lautsprechermodell, das unter der Marke Audes veröffentlicht wurde, war 130AC in einer Reihe von Modifikationen: 130AC, 130AC 002 und 130AC 003. Die Modelle unterschieden sich in der Ausführung. Außerdem verwendete 130AC 003 einen Waben-Tieftöner, während die anderen beiden Modelle Tieftöner mit Papiermembranen verwendeten.

Wir helfen Ihnen gerne

persönliche & kompetente Beratung durch unser geschultes Personal

Öffnungszeiten

wir haben für Sie geöffnet

Montag bis Freitag: 13.00 - 19.00 Uhr Samstag: 10.00 - 15.00 Uhr

Kontaktdaten

wir Sind für Sie da

3. Dimension

Heimeranstr. 68, 80339 München

Telefon: 0 89 / 54 03 43 23 Telefax: 0 89 / 54 03 43 25

info@zurdrittendimension.de www.zurdrittendimension.de

Folge uns

facebook

© Zur Dritten Dimension

zurdrittendimension